Projektarbeit: "Windspiele"

Die Arbeit WINDSPIELE wurde von Frau Tonia Kudrass, einer Hamburger Künstlerin, im Herbst 2002 eröffnet. Zu den vier Windhunden gesellen sich noch vier Hasen, die auf zwei hintereinander liegenden Hügeln, gegenüber der BAB-Aus-/Auffahrt, installiert wurden. 

WINDSPIELE von Tonia Kudrass

In Anlehnung an die Ausschreibung Nr. 1 (Sportplatz 2000) hat die Jury des Kokus e.V. dem Verein die Realisierung des Entwurfes von Frau Kudrass empfohlen. Die Arbeit selbst stellt vier Windhund- und vier Hasen-Silhouetten mit jeweils rotierenden Läufen, die als Windräder funktionieren, dar. Nach Tiergruppen geordnet stehen Sie sich auf zwei Hügeln auf vier Meter hohen Stahlstangen gegenüber und sind aus Stahlblech gefertigt. Die Tiere entsprechen annähernd dem Orginalmaßstab der Vorbilder. Die Arbeit befindet sich im südlichen Teil des Sportplatzes2000 am Felix-Jud-Ring, gegenüber der Autobahnauffahrt zur A-25 auf zwei Erdhügeln.

Angefertigt wurden die WINDSPIELE von dem Schmiedemeister & Restaurator Stefan Lasch-Abendroth.

Mehr über Tonia Kudrass: www.toniakudrass.de.

Kommunikations- und Kunstverein Allermöhe e.V.