Presse > Pressemitteilungen > Details

23. Juni 2009

Allermöhe feiert 25 Jahre Leben am Wasser - Festwoche 28.06.-05.07.2009

Klicken Sie auf das Bild
um es zu vergrößern.

Vom 28. Juni bis zum 5. Juli 2009 feiern die Bewohner Allermöhes ihren Stadtteil im Rahmen einer turbulenten Festwoche. Eingeladen sind dazu auch alle Hamburger, die „das Leben am Wasser“ kennenlernen möchten und Spaß am Mitfeiern haben. Alle im jüngsten Stadtteil Hamburgs aktiven Initiativen, Kunst- und Sportvereine, Kirchen, Schulen, Bildungsträger und Wohnungsunternehmen richten mit zahlreichen Veranstaltungen, Festen, Darbietungen und Mitmach-Aktionen diesen Stadtteil-Geburtstag aus. Ganz Allermöhe wird in eine bunte Partyzone verwandelt.

Hamburg, 24.06.2009 – Allermöhe ist nicht nur einer der baugeschichtlich jüngsten Stadtteile Hamburgs. Auch demografisch zählt er mit seinem überdurchschnittlichen Anteil an Kindern und Jugendlichen zu den jüngsten Quartieren der Stadt. Für die Initiatoren des Stadtteilfestes ein Grund mehr, mit einem quirligen Fest den Facettenreichtum Allermöhes in den Vordergrund zu stellen.<//font><//font>

<//font>

Vor 25 Jahren zogen die ersten Neu-Allermöher in das Quartier, das von zahlreichen Fleeten durchzogen ist und einen hohen Freizeit- und Erholungswert besitzt. Bei Kanufahrten während der Festwochen wird das unter Beweis gestellt.<//font>

Neben den allgemeinen Festaktivitäten stehen mehr als 40 Einzelveranstaltungen auf dem Programm. <//font><//font>

Mit dabei ist auch Ex-Bürgermeister Hans-Ulrich Klose, der bei einer Talkrunde (28.6. 11 Uhr) zur Entstehung und zu den Perspektiven Allermöhes im Bürgerhaus Rede und Antwort steht. Aber auch kostenlose Kanufahrten, historische Führungen, eine Lesung mit der Hamburger Krimiautorin Katrin McClean oder Schnupperkurse von Musikschulen gehören zum bunten Treiben der Festwoche.<//font>

Höhepunkte des achttägigen Spektakels sind das Hoffest der Elbewerkstätten am 3.7.2009 von 12 bis 20 Uhr (Rahel-Varnhagen-Weg 39 mit Live-Musik, Flohmarkt, Spielangeboten, Erkunden eines Feuerwehrautos und Mitmachaktionen) und das Große Kinderfest (Wiese hinter der Marta-Damkowski-Kehre mit Hüpfburg, Sport- und Spielgeräten, zahlreichen Angeboten vom Kinderschminken bis hin zum Trommeln oder Geschichtenerzählen) am 4.7. ab 13 Uhr.<//font><//font>

Daneben gibt es Andachten in den Kirchen, historische Rundgänge, Musikveranstaltungen, Kanurennen, Geocaching, Führungen, Flohmärkte und Tauschbörsen. <//font><//font>

<//font>

Aber auch Veranstaltungen zum Leben inmitten von Fleeten und Kunstobjekten, Kurse zum Selbstbewusstsein in neuen beruflichen Perspektiven oder Aktionen zum ökologischen Leben in Allermöhe gehören ebenso zum Programm wie ein Mädchenfest, das Streetsoccer-Turnier, musikalische Schnupperkurse, eine Wasser-Rallye oder Tanzdarbietungen. Als Geburtstagsständchen rollt eine getrommelte Sambawelle durch den Stadtteil.<//font><//font>

<//font>

Sportvereine demonstrieren ihr Angebot, mit dem Rad geht es bei einer gemeinsamen Tour zu den Kunstobjekten des Stadtteils und selbst ein Musical wird auf die Beine gestellt.<//font><//font>

<//font>

Kanufahrten, Informationsstände, Spielangebote, Konzerte, Vorträge, Lesungen und Führungen verwandeln ganz Allermöhe in eine bunte und fröhliche Partyzone.<//font><//font>

<//font>

Das komplette Festprogramm liegt aus im Bürgerhaus Allermöhe, Ebner-Eschenbach-Weg 1 oder unter <//font>www.allermoehe.net.<//font><//font>

 

Hinweis an die Redaktion: <//font><//font>

Fotomaterial kann über <//font>www.kokus-allermoehe.de kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zur Festwoche durch Uwe Jensen, Bürgerhaus Allermöhe, Tel.: 040-7351000 oder Marko Lohmann, KOKUS e.V.-Allermöhe unter Tel.: 040-72560045. Gerne vermitteln wir Ihnen weitere Gesprächspartner. <//font><//font>

 

Die Allermöher Festwoche ist eine Gemeinschaftsaktion von über 30 im Stadtteil aktiven Trägern, Institutionen, Kirchen, Schulen, Kunst- und Sportvereinen, Bildungsträgern, Jugendinitiativen, der Feuerwehr, der Bücherhalle und des KOKUS e.V.<//font><//font>

   <//font><//font>

Der Kommunikations- und Kunstverein Allermöhe e.V. fördert vielseitige Aktionen in den Bereichen Sport, Musik, Kultur, Jugend und Kunst. In dem eingetragenen Verein sind derzeit 22 Bauherren organisiert, die zusammengenommen einen Wohnungsbestand von rund 1.650 Wohnungen im Stadtteil Allermöhe bewirtschaften. Nähere Informationen finden Sie unter: www.kokus-allermoehe.de

www.allermoehe.net

 KOKUS-Pressemitteilung_2009_06.pdf (124 KB)

 KOKUS-Pressemitteilung_2009_06.doc (478 KB)

 Kanufahrt_01.jpg (83 KB)

Kommunikations- und Kunstverein Allermöhe e.V.